Links

 

Gartenarche

 

Zoo

 

Die Station Natur und Umwelt besteht seit 1984 und ist die größte kommunale Einrichtung für Umweltbildung und Umwelterziehung im Bergischen Land. Über 25.000 kleine und große Nutzerinnen und Nutzer jährlich erleben in dem sieben Hektar großen Naturlehrgebiet, im benachbarten Landschaftsschutzgebiet Gelpetal sowie im Stationsgebäude die Pflanzen und Tiere hautnah, ganz nach unserem Motto: „Natur erfassen – Natur zum Anfassen“.
Die Station Natur und Umwelt ist langjähriger Kooperationspartner des Botanischen Gartens Wuppertal!

 

Willkommen in den Botanischen Gärten Deutschlands!

Botanische Gärten erforschen die Pflanzenwelt und bewahren sie; sie sind die Hüter der Vielfalt des „Grünen Goldes“. Sie sind spannende Lernorte und hochwertige Erholungsräume für Erwachsene, Kinder, Schüler und Studierende. Mehr als 20 Millionen Besuchern jährlich alleine in Deutschland bringen sie Freude und Schönheit, und vermitteln nachhaltig Wissen über die Pflanzenwelt.
Die Botanischen Gärten in Deutschland kultivieren ein Fünftel der weltweit bekannten Blütenpflanzen in ihren dokumentierten Sammlungen, pflegen Erhaltungskulturen seltener Pflanzen und kooperieren im Naturschutz.
Informieren Sie sich hier über die Schönheit, Vielfalt und die Arbeitsfelder auch „Ihres“ Botanischen Gartens!

Erleben Sie all das in „Ihrem“ Botanischen Garten!

Enthält – über entsprechende „Links“ ausführliche Informationen über alle Mitglieder des Verbandes der Botanischen Gärten Deutschlands – von Aachen bis Wuppertal.

 

Gastronomie im Botanischen Garten und Parkanlage Hardt

Die Elisenhöhe befindet sich inmitten eines der ältesten von Bürgerhand errichteten Stadtparks Deutschlands, die Hardt-Anlagen. Das Restaurant „Orangerie“ eingebettet in der Gründerzeitvilla „Villa Eller“ und das ebenfalls gastronomisch genutzte benachbarte Fachwerkhaus aus dem 18. Jahrhundert (Café Elise und Hardt-Terrassen), das das älteste Gebäude der Anlagen ist sowie der in unmittelbarer Nachbarschaft stehende Elisenturm mit dem Botanischen Garten bilden eine traumhafte Einheit hoch oben auf der Elisenhöhe.

 

Willkommen beim Naturwissenschaftlichen Verein Wuppertal e.V.

Der Verein wurde 1846 von Johann Carl Fuhlrott, dem Erstbeschreiber des Neanderthalers, gegründet und zählt damit zu den ältesten naturwissenschaftlichen Vereinen Deutschlands. Auch nach über 160 Jahren ist er vital und aktiv.

 

Förderverein historische Parkanlagen Wuppertal e.V.

 

 

Der Zweck des Vereins ist die ideelle und gemeinnützige Unterstützung bei der Erhaltung, Pflege und Gestaltung der Wuppertaler Park- und Grünanlagen und Plätze und die Verwirklichung der Idee einer Wiederherstellung historischer Situationen sowie deren wissenschaftliche Aufarbeitung.

 

Straße der Gartenkunst

Die Straße der Gartenkunst zwischen Rhein und Maas

35 Mitglieder mit 55 Parks, das ist die Straße der Gartenkunst zwischen Rhein und Maas e.V. – der erste grenzüberschreitende Verein in Nordrhein-Westfalen und den Niederlanden, in dem besonders schöne und hochwertige, zumeist historische Gärten zusammengeschlossen sind. Das Ziel der öffentlichen wie privaten Eigentümer dieser Gärten ist es, das wertvolle, gartenkulturelle Erbe zu erhalten sowie die Gärten gemeinsam touristisch zu vermarkten.

 

Europäisches Gartennetzwerk – EGHN

EGHN

 

Seit seiner Eröffnung im Jahre 1999 bietet das Arboretum (abgeleitet vom lateinischen arbor = Baum) im Südwesten Wuppertals vier beschilderte Rundwanderwege durch eine exotische Waldlandschaft mit vielen Laub- und Nadelhölzern aus fremden Ländern und Kontinenten: aus Nordamerika, Asien und dem Mittelmeerraum; darunter die Japanische Sicheltanne, das Chinesische Rotholz, die Kalifornische Weihrauchzeder und der imposante Mammutbaum.
Weitere botanische Kenntnisse bietet das im Arboretum gelegene Waldpädagogische Zentrum (www.wpz.nrw.de)

 

stadtsportbund

Der Stadtsportbund Wuppertal e.V. führt Nordic-Walking Kurse im Parkbereich durch.

 

swingjugend

Die Swingjugend Wuppertal bietet im Sommer Tanz auf dem Elisenplatz an.

 

Dr. Elke Baldy

Dr. Elke Baldy bietet seit vielen Jahren Achsamkeitsspaziergänge im Sommerhalbjahr im Botanischen Garten an.

 

Tai Chi Chuan

Das Ehepaar Ulla und Manfred Mestel bieten seit vielen Jahren im Sommerhalbjahr Tai Chi Chuan Schnupperkurse auf der Wiese vor den Glashäusern im Botanischen Garten Wuppertal an.

 

Anna Telöken

Anna Telöken Gesundheitsberaterin GGB
bietet Führungen und Beratungsstunden im
Botanischen Garten Wuppertal an.

 

fricke

Heilpraktikerin Martina Fricke bietet im Sommer Zhineng Qigong zum schnuppern an.

 

Xiaolei Zhang

Xiaolei Zhang bietet Sommer-Yoga Schnupper-Kurse im Botanischen Garten Wuppertal an.

 

Botanische Bilddatenbank

Das Pflanzenarchiv ‚Lavendelfoto‘ ist mit ca 3500 Pflanzenfotos eine der zur Zeit umfangreichsten botanischen Datenbanken in Europa: ein kostenloses botanisches Nachschlagewerk mit der Beschriftung aller Pflanzenabbildungen in vier Sprachen (Latein, Deutsch, Englisch, Französisch) einschließlich ihrer jeweiligen Mehrfach-Bezeichnungen.

 

Der Kölner Reiseveranstalter CONTI-REISEN ist seit über 35 Jahren Spezialveranstalter für maßgeschneiderte Gruppenreisen. Neben Kunst- und Studienreisen sind Natur- und Gartenreisen ein Schwerpunkt des Unternehmens.
Sowohl für Einzelkunden, die sich einer ausgeschriebenen Gruppenreise anschließen können, ist CONTI-REISEN auch der richtige Ansprechpartner für Institutionen aller Art, die ihre eigenen Reiseideen als Gruppenreise verwirklichen möchten.

Auch die Freunde des botanischen Gartens Wuppertal finden hier Reisemöglichkeiten im gehobenen Ambiente Gleichgesinnter.

logo-conti