12.09.2019 – Keramikworkshop „Figuren und Gefäße nach archaischen Vorbildern“

„Keramiken nach archaischen Vorbildern“

unter diesem Motto fanden sich am Samstag, den 12. Oktober 2019, zwölf kreative Kursteilnehmende im großen Glashaus des Botanischen Gartens ein. Die erfahrene Kursleiterin Margit Reiner hatte wieder alles bestens für den Kurs vorbereitet und konnte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer – jung und alt – an diesem schönen und sonnigen Oktobertag zu ihrer kreativen Arbeit anregen.

Mit der Vorstellung, dass schon vor ca. 30 000 Jahren Menschen kleine Figuren aus Ton geformt haben und vielleicht genauso wie wir heute an gestalterischen Problemen tüfteln mussten, ließen die Teilnehmenden sich inspirieren, ihre „ureigene“ Form zu modellieren.

Während einige schon ihre Wahl für ein Vorbild aus der Antike zu Hause getroffen hatten und Abbildungen mitbrachten, suchten andere in Büchern und Zeitschriften nach geeigneten Kunstwerken aus der alten Zeit. Margit Reiner stand überall mit Rat und Tat zur Seite.

Wie immer galt: Abweichungen sind erlaubt! Und so erweiterte sich die Figurenwelt an diesem Tag im Glashaus um märchenhafte Wesen aus Flora und Fauna.

Wenn die Objekte gebrannt sind, werden sie am Samstag, 14. Dezember 2019, im Warmhaus ausgestellt (15.00 – 17.00 Uhr) und können anschließend von den Teilnehmenden mit nach Hause genommen werden.

Text: Margrit Reiner
Fotos: Margrit Reiner + Silke Tönnies

Für das kommende Jahr ist bereits wieder ein Keramik-Workshop im Botanischen Garten geplant: am Samstag, den 10. Oktober 2020 findet der Kurs unter dem Motto „Garfield, Pluto, Pacman, Totoro und Co. – Lieblingsfiguren für Balkon und Garten“ statt. Nähere Infos und Anmeldung bei Margrit Reiner unter E-Mail: margrit.reiner@t-online.de.