November

Pflanze des Monats November 2015 – Kampferbaum

P1090946a - Cinnamomum camphora (L.) J.Presl - Kampferbaum, S-China,S-Japan

Botanischer NameCinnamomum camphora (L.) J.Presl

Deutscher Name: Kampferbaum, Zimtlorbeer

Pflanzenfamilie: Lauraceae (Lorbeergewächse)

Heimat/Geschichte:                                                                                                                    Der Kampferbaum (Cinnamomum camphora (L.) J.Presl) ist in subtropischen und tropischen Wäldern Südostasiens und Indonesiens beheimatet.
Beschrieben wurde er 1825 von dem böhmischen Botaniker Jan Presl. Das lateinische Wort Cinnamomum ist die Bezeichnung für Zimt. Deshalb heißt der Kampferbaum auch Zimtlorbeer. Der Name –Kampfer- ist indonesischen Ursprungs. Kampfer ist ein sehr altes Heilmittel. Auch Hildegard von Bingen (1098-1179) wusste schon von der Wirkung des Kampferöls.

Botanik:
Der Kampferbaum (Cinnamomum camphora (L.) J.Presl) gehört mit etwa 275 Arten zur Gattung Cinnamomum innerhalb der Familie der Lauraceae (Lorbeergewächse). Er ist ein imposanter, knorrig verzweigter Baum mit ausladender, etwa 15 m breiter Korne, der bis zu 40 m hoch, 4 m im Durchmesser und sehr alt, bis zu 2000 Jahre, werden kann.
Besonders das Holz ist mit Kampferöl angereichert.
Er ist immergrün, doch nicht frosthart. Die gelblich-braune Borke am Stamm ist längsrissig und schält sich in unregelmäßigen Stücken ab. An den Zweigen sind die gelbgrün glänzenden, elliptischen Laubblätter wechselständig angeordnet. Sie sitzen an bis zu 3 cm langen Stielen, haben eine Länge von bis zu 12 cm und etwa eine Breite von 5,5 cm. Die jungen Blätter sind rosa gefärbt, später werden sie kräftig grün. Zerriebene Blätter riechen stark nach Kampfer. Die Blütezeit dauert von April bis Mai. Die zwittrigen, 3 mm kleinen, unscheinbaren, grünweißen Blüten sind in großen rispigen, end- oder achselständigen Blütenständen angeordnet. Die 6 Blütenblätter sind im unteren Bereich zu einer becherartigen Röhre verwachsen und haben von 12 Staubblättern nur 9 fruchtbare. Von August an reifen die Früchte. Die fast schwarze, erbsengroße, ovale, fleischige Steinfrucht enthält nur einen Samen. Der Kampferbaum zählt nicht zu den Giftpflanzen, doch sind seine Produkte mit Vorsicht anzuwenden.

Standort/Verwendung/Pflege:
Der Kampferbaum (Cinnamomum camphora (L.) J.Presl) ist ein sehr schöner Zierbaum. Im Sommer kann er ins Freie gestellt werden. Er benötigt fruchtbare Erde und in der Wachstumszeit viel Wasser. Im Frühjahr verträgt er einen kräftigen Rückschnitt. Vermehrt wird durch Samen oder Stecklinge. Während er bei uns nur ein attraktiver Solitär- oder auch Schattenbaum ist, wurde und wird er in seiner Heimat heilkundlich und kosmetisch vielseitig verwendet. Der Wirkstoff Kampfer wird hauptsächlich aus dem zerkleinerten Holz destilliert, aber auch aus den Blättern. Heute wird das Kampferöl weitgehend synthetisch hergestellt. Der scharfe, typische Geruch, z.B. in Mottenkugeln, vertreibt auch Insekten. In der Medizin wird Kampfer weltweit mit seinen antiseptischen, kühlenden, entkrampfenden Eigenschaften äußerlich und innerlich eingesetzt, z.B. bei Muskelschmerzen, Atemwegserkrankungen, sowie Kreislaufstörungen. Beliebt ist Kampfer auch bei Saunaaufgüssen. Er kann aber auch Hautirritationen und Vergiftungserscheinungen hervorrufen. Obwohl der Kampferbaum anspruchslos, pflegeleicht, anpassungsfähig, langlebig ist und mit seinem Blattaroma die Luft verbessert, hat er sich bei uns als Kübelpflanze noch nicht so wirklich durchgesetzt.

Text: Barbara Lawatsch  10/15

Fotos:  Prof. Dr. Manfred Brusten

Quellenangabe: 
Encke, Fritz: Parey’s Blumengärtnerei, Band 1, Paul Parey in Berlin u. Hamburg, 1958
Krüssmann, Gerd: Handbuch der Laubgehölze, Band I, Paul Parey in Berlin und Hamburg, 1976
Botanisches Institut Bonn: Dumont’s Große Pflanzenenzyklopädie, Band 1, Dumont`s Köln, 1998

http://www.flora-toskana.de/onlineshop2/productinfo.php?…

http://www.pflanzen-lexikon.com/Box/Cinnamomumcamphora

http://www.tropica.de/artikeldetailo-118-1093-kampferbaum.html

http://www.giftpflanzen.com/cinnamomum_camphora.html

http://www.de.wikipedia.org/wiki/Kampferbaum http://www.tee.org/bhsd/uidex.php?id=277 http://www.padma.ch/pflanzen/pflazenportraits/a-7/Cinnamomum http://heilpflanzen.gesunderwelt.de/kampferbaum.html