Aktuell

Die aktuellen Termine:

Infos zum Tag der offenen Gartenpforte: Internetseite
Flyer:
Offene Gartenpforte 2017

 

Mittwoch, 17. Mai 2017, 20.00 Uhr
Achtsamkeitsspaziergang zum Thema „Maigrüner Abend“ mit Dr. Elke Baldy
Ein Spaziergang um Achtsamkeit zu üben und Erlerntes in das alltägliche Leben zu integrieren. Achtsamkeit im Sinne tiefer und wohlwollender Beachtung seiner selbst, Anderer, sowie der Umwelt, in der wir leben. Eine Kaskade zwischen Inspiration, konzentrierter Vertiefung und Umsetzung in das eigene Leben.

Tagesveranstaltungen bzw. Wochenendseminare zur Vertiefung können auf Anfrage in Wuppertal-Ronsdorf oder im Botanischen Garten veranstaltet werden.

Kontakt: Elke Baldy, 0160-93883703, 0202/6981688, dr.elke.baldy@icloud.com,

www.dr-baldy-psychologie.de                                          

Treffpunkt: Garteneingang neben dem Elisenturm

 

Freitag, 19. Mai 2017, 15.00Uhr
„Die Heilkräuter der Maria Treben“
Die Kräuterpädagogin Agnes Daiber www.aggis-bluehende-landschaften.de macht eine  Führung durch den Heilpflanzen- und Gewürzgarten des Botanischen Gartens.  Schwerpunkt sind die Kräuter, die die bekannte Kräuterfrau und Buchautorin  Maria Treben beschrieben hat. Sie war es, die in den 1980er Jahren die fast vergessenen Rezepte der Pflanzenheilkunde  wieder ins Rampenlicht der Öffentlichkeit brachte. Wer kennt heute  nicht den berühmten „Schwedenbitter“?

Dauer der Veranstaltung ca. 1,5 Stunden, Kosten 6 € pro Person, Kinder unter 12 Jahre frei.

Treffpunkt: Garteneingang neben dem Elisenturm. Ohne Voranmeldung.

 

Samstag, 20. Mai 2017, 10.00 – 17.00 Uhr
Bonsai-Ausstellung und -beratung
Die BONSAI-Arbeitsgemeinschaft Wuppertal als Arbeitskreis des BONSAI-Club Deutschland richtet wieder eine Ausstellung aus. An diesem Tag werden Demonstrationen an Bäumen/Bonsai durchgeführt. Es können mitgebrachte Bäume/Bonsai begutachtet und bearbeitet werden.

Der Eintritt ist frei!

Thema der Beratung: Blattschnitt, Schneiden und Drahten als Gestaltungshilfe.

Die Beratung ist kostenlos und findet im Glashaus statt.

 

Sonntag, 21. Mai 2017, 11.00 Uhr
Spaziergang durch den Botanischen Garten
Frau Margret Schakel vom Verein der Freunde und Förderer des Botanischen Gartens Wuppertal e.V. lädt zu einem Maispaziergang durch den Botanischen Garten ein. Es geht u.a. um die Rose mit den vier Namen, die Taubenblume und die Schlangenbuche. Wie immer werden interessante und lehrreiche Dinge über diese Pflanzen erklärt.

Margret Schakel, Förderverein Botanischer Garten

Treffpunkt: Garteneingang neben dem Elisenturm

 

Sonntag, 21. Mai 2017, 15.00 – 17.00 Uhr
Der Förderverein stellt sich vor, bei schönem Wetter Öffnung des Elisenturms
Eine Präsentation des Vereins der Freunde und Förderer des Botanischen Gartens Wuppertal e.V.. Mitglieder des Vereins informieren über die Arbeit und die Unterstützung des 1993 gegründeten Vereins. An einer Infotheke können sich Gartenbesucher über die bisherige und zukünftige Förderung informieren. Der Erwerb von Vereinsartikeln ist ebenfalls möglich. Bei schönem Wetter wird der Elisenturm geöffnet.

Eine Spende für den Förderverein ist erwünscht.

(Aus Brandschutzgründen dürfen keine Personen mit Gehbeeinträchtigung auf den Turm, die Personenzahl ist auf 40 begrenzt.)

Die sonntägliche Öffnungssaison des Elisenturms, in diesem Jahr bei jeweils schönem Wetter in der Zeit von 15.00 bis 17.00 Uhr, bis zum 30. Oktober. Um zusätzliche Öffnungszeiten zu ermöglichen, benötigt der Förderverein weitere Helfer. Interessenten können sich unter 0202/563-4180 oder unter verein.botanischergarten@stadt.wuppertal.de melden!

 

Montag, 22. Mai 2017, 11:00 Uhr
Führung zum internationalen Tag der biologischen Vielfalt
Am Montag, den 22. Mai, ist der Internationale Tag zur Erhaltung der Artenvielfalt (auch „Internationaler Tag für die biologische Vielfalt“ oder „Tag der biologischen Vielfalt“). Der Aktionstag wurde im Jahr 2000 durch die UNO eingeführt und fand früher immer am 29. Dezember statt. Artenvielfalt, auch Artendiversität genannt, ist ein Maß für die Vielfalt der biologischen Arten innerhalb eines Lebensraumes oder geographischen Gebietes und somit für die Vielfalt von Flora und Fauna.

Zu diesem internationalen Tag findet eine Führung für Jung und Alt durch den Botanischen Garten statt. Es wird die Vielgestaltigkeit im Pflanzenreich an einigen der 4000 verschiedenen Pflanzenarten im Botanischen Garten, die von wasserspeichernden Pflanzen bis zu tropischen Nutzpflanzen reicht, vorgestellt. Dirk Derhof nimmt alle Interessierten auf eine Entdeckungsreise mit.

Treffpunkt: Garteneingang neben dem Elisenturm

Broschüren:
Die Teichvegetation
Einheimischer Buchenwald
Tropische Schmetterlinge

 Eine PDF-Version ist unter: www.wuppertal.de/bgw zu erhalten.

 

 

Die Öffnungszeiten des Botanischen Gartens von April bis September:
In der Woche von 7.30 Uhr bis 19.00 Uhr, an Wochenenden und Feiertagen wird der Garten ab 9.00 geöffnet.

 

Öffnungszeiten des Glashauses, Warm- und Kalthausbereich von April bis September: Dienstags bis sonntags von 11.00 bis 18.00 Uhr.

 

Hier auch die aktuellen Infos aus der:

Station Natur und Umwelt in Wuppertal

 

7. Werbepostkarte des Fördervereins

Die Postkarte zeigt Bilder von Schmetterlingspuppen aus der Ausstellung Tropischer Schmetterlinge 2010 (Fotos: Manfred Brusten). Die Veranstaltung war so erfolgreich, dass sie im 2011 wiederholt wurde.
Bei den hier abgebildeten Puppen handelt es sich – von links oben im Uhrzeigersinn – um die Puppen folgender Schmetterlinge:
1. Myscelia cyaniris – Fleck-Schillerfalter. 2. Greta oto – Glasflügler. 3.Archaeoprepona demophon – Großer Mischschuster. 4. Idea leuconoe – Weiße Baumnymphe. 5. Parides iphidamus – Gewöhnlicher Parides. 6. Biblis hyperia – Rotes Band. 7. Heliconius melpomene – Postbote. 8. Danaus plexippus – Monarchfalter

 

6. Werbepostkarte des Fördervereins

Die Bilder auf der Postkarte stammen alle aus der Ausstellung Tropischer Schmetterlinge im Botanischen Garten Wuppertal 2010 (Fotos: Manfred Brusten). Im einzelnen handelt es sich – von oben links im Uhrzeigersinn – um:
1. Heliconius melpomene – Postbote oder Großer Kurier aus Mexiko bis Süd-Brasilien; 2. Greta oto – Glasflügler aus Mexico, Panama, Venezuela; 3. Cethosia cyane – Leopard Netzflügler (weiblich) aus Indien, Süd-China, Indo-China; 4. Cethosia cyane – Leopard Netzflügler (männlich); 5. Caligo memnon – Bananenfalter (Oberseite) aus Mexiko bis Brasilien; 6. Papilio thoas – Königs-Schwalbenschwanz aus Mittel- u. Süd-Amerika; 7. Caligo memnon – Bananenfalter (Unterseite); 8. Idea leuconoe – Weiße Baumnymphe aus Süd-Ost-Asien

5. Werbepostkarte des Fördervereins

 

4. Werbepostkarte des Fördervereins

 

3. Werbepostkarte des Fördervereins

 

Broschüre zum neuen Heilpflanzen- und Gewürzgarten

Gerade noch rechtzeitig zum Sommerfest ‚Rund um den Elisenturm‘ 2009 ist eine 64-seitige Broschüre über den neuen Heilpflanzen- und Gewürzgarten erschienen; mit 13 Seiten Einführungtext und 150 Pflanzen-Steckbriefe von Wolf Stieglitz sowie rund 50 Pflanzen-Fotos von Manfred Brusten; herausgegeben vom städtischen Ressort Grünflächen und Forsten und dem Verein der Freunde und Förderer des Botanischen Gartens der Stadt Wuppertal e.V.; für eine Schutzgebühr von nur 1.00 Euro erhältlich im Botanischen Garten. Zu empfehlen nicht nur für Besucher des neuen Heilpflanzen- und Gewürzgartens, sondern auch für Lehrer und Schüler und alle, die sich ganz allgemein für Heil- und Giftpflanzen und deren Verwendung interessieren: für ihre noch heute geltende Bedeutung für die Gesundheit des Menchen, ihrem Nutzen für wirksame Medikamente, die Gefährlichkeit von Giftpflanzen, die verschiedenen Wirkstoffe der pflanzlichen Drogen und ihre Anwendung bei verschiedenen Krankheiten.

2. Werbepostkarte des Fördervereins

.

Erste Werbepostkarte des Fördervereins

Zum Sommerfest 2008 brachte der Verein der Freunde und Förderer des Botanischen Gartens Wuppertal e.V. seine erste Werbepostkarte heraus. Mit 9 Fotos von Manfred Brusten und gestaltet von www.pv-digital.de. Die Karte soll nicht nur durch postalische Versendung den Botanischen Garten über die Grenzen Wuppertals hinaus noch stärker bekannt machen, sondern vor allem auch zur häufigen Benutzung der neuen informativen homepage des Fördervereins (www.botanischer-garten-wuppertal.de) anregen. Sie wird an Mitglieder und Interessenten des Vereins verschenkt (z.B. bei Veranstaltungen und Führungen durch den Botanischen Garten); weitere Exemplare können aber auch durch eine Spende an den Verein ‚erworben‘ werden. Entsprechende Anfragen können über die postalische Adresse des Fördervereins (Elisenhöhe 1, 42107 Wuppertal) gestellt werden oder per e-mail: botanischergarten@stadt.wuppertal.de

200 Jahre historische Parkanlage Hardt (auf einer CD)

Man schrieb das Jahr 1807, als sich die Mitglieder im Magistrat der Stadt Elberfeld für eine „Holzpflanzung“ auf der Hardt aussprachen. Mit der Absicht, dass diese Anlage zum Vergnügen des Publikums gereiche, wurde die Hardt der erste Volksgarten in Deutschland.
Im Jahr 2007 feierte die Hardt daher ihr 200-jähriges Bestehen. Dazu wurde nicht nur eine interessante Ausstellung im neuen Glashaus der ‚Neuen Hardt‘ am Rande des Botanischen Gartens organisiert; dazu ist inzwischen auch eine CD erschienen: 200 Jahre Hardt mit der Geschichte der beliebten Parkanlage im Herzen von Wuppertal. Mit ihrer Hilfe können Interessierte und Park-Fans auf Spurensuche gehen:
Auf der CD finden sich in digitaler Form alle Informationen, die für die Ausstellung zum Geburtstag der Parkanlage zusammen-getragen wurden. Viele historische Bilder komplettieren die Sammlung. Herausgeber der CD ist das Ressort Grünflächen und Forsten, das auch für die Ausstellung Ende 2007 verantwortlich zeichnete.

Die CD ist für 5 Euro erhältlich:
– Im Infozentrum der Stadt am Döppersberg, Öffnungszeiten:
Mo. – Fr. 9-18 Uhr, Sa. 10-14 Uhr
– An der Infotheke Rathaus Barmen, Öffnungszeiten:
Mo. – Mi. 8 – 13 Uhr, Do. 8 – 17 Uhr und Fr. 8 – 13 Uhr
– Bei der Unteren Jagd- und Fischereibehörde, Zimmer C-466,
Rathaus Barmen, Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 8:30 bis 12:30 Uhr
– Bei den Mitarbeitern des Botanischen Gartens während der Dienstzeit, bei Führungen und anderen Veranstaltungen, die durch die Mitarbeiter des Botanischen Gartens angeboten werden.