Kunst + Kultur

Kunst und Kultur im Botanischen Garten 2021

Die eigenen Veranstaltungen des Botanischen Gartens und des Fördervereins sind leider weiterhin auf unbestimmte Zeit abgesagt.

Bei Veranstaltungen, die von unseren Kooperationspartnern angeboten werden, bitten wir Sie darum, sich direkt mit den Anbietern in Verbindung zu setzen und dort die Durchführung und die Modalitäten zu erfragen.

Sa. 08. Mai – Sa. 5. Juni 
Ausstellung „Kunst im Garten“
Ein Kooperationsprojekt mit der HBK Essen

Botanische Gärten erfüllen vor dem Hintergrund ihrer Entstehungsgeschichte vielfältige Aufgaben. Sie haben insbesondere wissenschaftliche Funktion und dienen der Artensicherung. Aber sie sind auch Orte, die uns Ruhe, Entspannung und Erholung bieten. Tropenhäuser und die verschiedenen künst- lichen Landschaften sind Sehnsuchtsorte, die uns an fremde, exotische Orte versetzen. Die Verbundenheit des Menschen mit der Natur wird hier intensiv spürbar. Studierende der Hochschule der bildenden Künste (HBK) Essen aus den Studiengängen Bild- hauerei, Fotografie/Medienkunst und Digitales Produkt Design sind eingeladen, im Rahmen einer Lehrveranstaltung Exponate für eine Ausstellung im Botanischen Garten Wuppertal zu entwickeln. Es sollen Werke konzipiert werden, die sich thematisch auf den Ausstellungsort, seine Geschichte, Funktion und Anlage beziehen. Zeichnung, Performance, (interaktives) Objekt und Skulptur sind ebenso vorstellbar wie Video, Fotografie oder multimediale Installation. 

Nähere Informationen (Internet und Medien) 4 Wochen vor Ausstellungsbeginn.

Sa. 08. Mai
11.00 Uhr Vernissage zur Ausstellung „Kunst im Garten“

Sa. 22. – Mo. 24. Mai
09.00 – 18.00 Uhr Bilderausstellung unter dem Thema: Gemalte Bilder nicht nur aus dem Botanischen Garten 
Der Ronsdorfer Künstler Wolfgang Rummel, Mitglied der Remscheid-Lüttringhauser Kunstgruppe stellt hauptsächlich Blumenbilder aus. Die Darstellung erfolgt unterschiedlich in den gängigen Techniken und Ausführungen der Malerei: Teilweise auf Schiefertafeln oder in hohlen Baumscheiben. 
Ort: Gartenzimmer 

Mo. 31. Mai – So. 13. Juni 
15.00 – 18.00 Uhr Puppenausstellung Zauberhafte Märchenwelt 
70 Märchen von Andersen, Bechstein und Grimm werden phantasie- und liebevoll mit Puppen dargestellt. Lassen Sie sich in die zauberhafte Welt der Märchen entführen. Ein Erlebnis für Groß und Klein. 
Eine Ausstellung von Anke Lück, Wuppertal, www.ankes-welten.jimdosite.com 
Sa., So. u. Feiertag ab 11.00 Uhr geöffnet 
Ort: Glashaus 

Sa. 12. Juni
10.00 – 15.30 Uhr Botanische Illustration mit Aquarellfarben 
Dieser Kurs ist eine Einführung in die alte Kunst der Botanischen Malerei. Er widmet sich dem detailgenauen Darstellen von Pflanzen, Blüten und Früchten. 
Geeignet für Anfänger und Fortgeschrittene. 
Kursgebühr: pro Person 35,00 € 
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. 
Mehr Informationen und eine verbindliche Anmeldung sind erforderlich bei: Nortrud McLellan, Tel.: 0202 2536706, E-Mail: an.mclellan@unitybox.de 

Fr. 02. – So. 18. Juli
11.00 ‒ 16.00 Uhr Bilderausstellung „AUGENBLICK´e“ 
Augenblick –Natur– zeigt die Natur ganz ohne künstliche Einflüsse in Makro-Aufnahmen. Der Fokus liegt hierbei auf Pflanzen, Pflanzen mit Wassertropfen und Pflanzen mit Insekten. 
Ausstellung von Matthias Mücher, Wuppertal 
Ort: Glashaus

Sa. 21. – So. 29. August
11.00 – 18.00 Uhr Bücherflohmarkt vom Verein der Freunde 
und Förderer des Botanischen Gartens Wuppertal e.V.
Eine sehr große Auswahl an gebrauchten Büchern aus verschiedenen Sparten (Romane, Kinderbücher, Kochbücher, Hobby, Geschichte etc.) ist im Angebot. Der Erlös kommt dem Förderverein zugute.
Hildegard und Reimund Westerholz, Förderverein Bot. Garten
Ort: Glashaus

Sa. 28. August
17. Feuertal-Festival, präsentiert von the bowl 
mit den Bands Schandmaul, Versengold, Patty Gurdy´s Circle, Knasterbart, The O´Reillys & The Paddyhat, Thanateros 
Die Open Air Veranstaltung auf der Waldbühne Hardt, bei der sich alles um Mittelalter-Rock und eine atemberaubende historische Atmosphäre dreht, besitzt in und außerhalb der Szene Kultstatus. Neben der Hauptbühne lockt wieder ein traditioneller Mittelaltermarkt und lädt zum Stöbern ein. Neben Handwerk und allerlei Schönem präsentiert sich dabei auch eine prunkvolle Schlemmermeile, die ganz im Sinne mittelalterlicher Gastfreundschaft für das leibliche Wohl sorgt – für ganze zwei Tage verwandelt sich das Areal im Herzen Wuppertals damit in ein buntes Treiben. 
Einlass: 13 Uhr, Beginn: 14 Uhr. 
Tickets sind erhältlich in der Ticketzentrale Wuppertal, dem Haus der Jugend Barmen oder online bei extratix etc. Tagesticket: 44,00 € + VVK-Gebühr, Campingticket: 16,00 € + VVK-Gebühr/ Freibad Mirke 
Ort: Waldbühne Hardt, 42107 Wuppertal

Sa. 04. September
10.00 – 15.30 Uhr Botanische Illustration mit Aquarellfarben 
Dieser Kurs ist eine Einführung in die alte Kunst der Botanischen Malerei. Er widmet sich dem detailgenauen Darstellen von Pflanzen, Blüten und Früchten. 
Geeignet für Anfänger und Fortgeschrittene.
Kursgebühr: pro Person 35,00 € 
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. 
Mehr Informationen und eine verbindliche Anmeldung sind erforderlich bei: Nortrud McLellan, Tel.: 0202 2536706, E-Mail: an.mclellan@unitybox.de 

So. 12. September
11.00 Uhr Konzert für Freunde der stilübergreifenden Musik der Wuppertaler Band „yellow days“ 
Yellow days spielt vorwiegend Eigenkompositionen, genreübergreifend und stilistisch nicht so einfach mit einem Schlagwort zu belegen. Die Basis der Stücke, die Herangehensweise und Interpretation sind jazzorientiert. Das bedeutet hier, dass in allen Stücken mehr und auch weniger ausführliche Improvisationen vorkommen, eingebettet in zumeist gesungene, aber auch instrumentale Themen.
Ort: Elisenplatz, Eintritt frei! Bei schlechtem Wetter findet das Konzert im Glashaus statt. 
Eine Veranstaltung des Vereins der Freunde und Förderer des Botanischen Gartens Wuppertal e.V. 

Sa. 18. September
16.00 Uhr Metamorphosen
Ein literarisch-musikalischer Spaziergang über Mensch & Natur durch den Botanischen Garten mit dem Quartett der literaturprogramme.de 
Olaf Reitz & Caroline Keufen (Sprache) , Karola Pasquay & Ute Völker (Musik) 
Ort: Botanischer Garten 

Fr. 24. September
19.00 Uhr Resonanzen – Konzert der Wuppertaler Gesellschaft für Neue Musik e.V. 
Der Wuppertaler Komponist Daniel Verasson lädt zu einem musikalischen Abend im Glashaus ein. 
Weitere Informationen unter: www.danielverasson.de 
Ort: Glashaus

Sa. 09. Oktober
10.00 ‒ 17.00 Uhr Keramik-Workshop – „Formen aus der Natur als Vorbild für eine Figur aus Ton“ 
Steine, Blüten, Samenkörner, Früchte – die Natur bietet unendlich viele Vorbilder, die eine Inspiration für eine Gestaltung aus Ton sein können. Die Teilnehmer*innen bringen Beispiele mit oder suchen vor Ort im Botanischen Garten. Es werden verschiedene Techniken vorgestellt, in denen die Objekte aus Ton geformt werden können. 
Kursgebühr: 25,00 € inklusive Material- und Brennkosten (Schüler und Studenten 15,00 €) 
Weitere Informationen und Anmeldung bei 
Margrit Reiner, Hantenweg 2a, 45481 Mülheim an der Ruhr,
Tel. 0208 461356, E-Mail: margrit.reiner@t-online.de
 
Ort: Glashaus