Aktuell

20.02.2024

Kommende Veranstaltungen im Botanischen Garten

Di. 27. Februar 2024, 14.00 Uhr
Allgemeine Führung durch den Botanischen Garten
Thema: Frühjahrsblüher

Foto: Anja Hennern

Neben den lila blühenden Wildalpenveilchen können Ende Februar bereits
die ersten Wildkrokusse auf den Wiesen bewundert werden, die in jedem Jahr ein besonderer Anziehungspunkt im Botanischen Garten sind.
Eingeladen sind botanisch interessierte Kinder, Jugendliche und Erwachsene.
Treffpunkt: Garteneingang neben dem Elisenturm

Sa. 02. März 2024, 14.00 Uhr (Dauer ca. 2 Stunden)
Deutsch geht gut – Lernspaziergang im Botanischen Garten
Für Menschen mit Flucht- oder Migrationshintergrund und alle,
die Deutsch lernen wollen.

Die Kombination von Sprache und Bewegung ist eine gute Grundlage,
um Freude am Lernen zu erfahren, sich auszuprobieren und sicher in der Anwendung zu werden. Bei einem Spaziergang werden bei lockerer Konversation die Themenschwerpunkte festgelegt und im Anschluss im Gartenzimmer der Villa Eller
mit angeleiteten Übungen vertieft.
Eva Maria Rinke, Dipl. Sozialpädagogin (FH),
Anmeldung unter info@wuppervital.de, weitere Infos: www.wuppervital.de
Treffpunkt: Garteneingang neben dem Elisenturm.
Weitere Termine für den Lernspaziergang immer samstags.

So. 03. März 2024, 11.00 Uhr
Allgemeine Führung durch den Botanischen Garten
Thema: Frühjahrsblüher
Während dieser Führung können die Frühjahrsblüher bewundert werden, insbesondere
die Wildkrokusse auf den Wiesen, die in jedem Jahr ein besonderer Anziehungspunkt im Botanischen Garten sind.
Eingeladen sind botanisch interessierte Kinder, Jugendliche und Erwachsene.
Treffpunkt: Garteneingang neben dem Elisenturm


25.12.2023

Das neue Jahresprogramm für 2024 ist da!
Es ist ab Mittwoch den 27. Dezember
bei uns im Botanischen Garten zu erhalten.

Eine Onlineversion ist hier zu finden.

Jahresprogramm_2024


14.02.2023

Baum des Jahres 2023: Die Moorbirke

Der Verein Baum des Jahres e.V. kürt seit 1989 einen Baum des Jahres. In diesem Jahr ist es die Moorbirke (Betula pubescens), eine der beiden in Mitteleuropa heimischen Birkenarten. Sie umfasst ein Verbreitungsgebiet von Süd-Grönland über Island und Nordeuropa bis nach Ostsibirien. Die Moor-Birke ist eine kältetolerante Art, die eher in den kühleren, nordischen Regionen und bis hinauf zur Baumgrenze beheimatet ist. In südlichen Regionen sind die Sand-Birken die häufiger anzutreffende Art. In Deutschland ist die Moor-Birke – anders als die Sand-Birke – ein relativ seltener Waldbaum mit dem Verbreitungsschwerpunkt auf Feuchtstandorten.

Im Wald tragen Birken zur Verbesserung des Binnenklimas und der Bodenfruchtbarkeit bei. Sie lassen sich ohne großen forstlichen Aufwand zu hochgewachsenen Bäumen entwickeln. Darüber hinaus stellt die Moor-Birke eine interessante Baumart für eine naturnahe Bewirtschaftung feuchter Waldstandorte dar, die z. B. bei Moorrenaturierungen zu nasseren Standorten in angrenzenden Wäldern führen.

Weiterführende Informationen zur Moor-Birke gibt es beim Verein Baum des Jahres e.V.